Die Betretungsverbote für Kindertageseinrichtungen wurden bis einschließlich 24. Mai 2020 verlängert.

Wer darf die Kindertasgeseinrichtung betreten? Welche Kinder dürfen in die Notbetreuung?

Info unter:

https://www.stmas.bayern.de/coronavirus-info/corona-kindertagesbetreuung.php

Ein ausgefüllter Antrag ist Voraussetzung für die Notbetreuung. Hier finden sie ( im Mittelbereich der Stmas- Webseite !) den Antrag zum Download: Download Antrag auf Notbetreuung

Sie schicken mir eine Email an kindergarten@gaensebluemchen-wasserburg.de . In der Email nennen sie mir die genauen Betreuungstage und Bring- und Holzeiten. Ich bestätige ihnen den Erhalt und organisiere die Notbetreuung.

Was kann Notbetreuung bei Gänseblümchen leisten?

Bitte bedenken sie: Es gibt noch keinerlei gesicherte Erkenntnisse zur Infektionsgefahr in Kindertageseinrichtungen. Mitarbeiter und Kinder sind aufgrund der Umstände einem hohen Infektionsrisiko ausgesetzt. Derzeit darf keiner sich anderswo so ungeschützt begegnen!

 

Bei Kindern mit gesundheitlichen Vorerkrankungen, sollte ein Kinderarzt vor dem Besuch der Notgruppe die Eltern beraten.

Mitarbeiter, die gesundheitlich einer “Risiko- Mitarbeiter” Gruppe angehören, sind nur bedingt am Kind einsetzbar. Ein Betrieb ist für den Gesundheitsschutz seiner Mitarbeiter verantwortlich.  Das führt bei uns zu Personalengpässen. Wer von den Eltern bezahlbare und lieferbare FFP 2 oder FFP 3 organisieren kann, bitte dringend bei mir melden.

 

Aus der Sicht des Infektionsschutzes haben alle Mitarbeiter im Haus, miteinander Kontakt. Die Infektionsketten betreffen dann auch alle Kinder im Haus. Sollte ein Corona Fall auftreten, muss das Gesundheitsamt prüfen und Maßnahmen treffen. Das führt ggf. zur Schließung der Einrichtung und häuslicher Quarantäne aller Beteiligten. Wer auf Betreuung der Kinder angewiesen ist, sollte immer einen Plan “B” haben!

 

Peter Arnold